deutschenglishčesky
Sie befinden sich hier:  FAQ
Warum ist der Rücken so wichtig?

Rücken und Hals sind neben dem Brust- Bauch- System DAS zentrale Bewegungsorgan, welches die Vorhand mit der Hinterhand sehnig und muskulär verbindet. Es gibt nicht einen bzw. zwei Rückenmuskeln, sondern ganze Gruppen von Muskeln, die aufeinander abgestimmt sind. Die Anzahl umfasst ca. 28 Binnenmuskeln (das sind jene, die im Bereich der Brust- und Lendenwirbelsäule entspringen und ebendort an anderer Stelle wieder ansetzen) und ca. 32 Muskeln, die außerhalb der Brust und Lendenwirbelsäule entspringen aber innerhalb ansetzen und umgekehrt. Außerdem ist der Hals mit dem großen Nackenband, welches sich zwischen dem Hinterhauptsbein des Schädels und dem Widerrist erstreckt (und sogar indirekt Kontakt bis zum Becken hat!!), für das Rückensystem eine wichtige Stütz- und Gleichgewichtsstruktur.

Die Muskeln haben stets direkten Kontakt zu den Wirbeln und Extremitätenknochen. Arbeiten einzelne Muskeln in diesem System nicht richtig (durch Entzündungen, Verspannungen, Verletzungen), so wird dies auf die Knochen und (Wirbel)Gelenke übertragen und es kommt zu Wirbelverschiebungen und Gelenksentzündungen. Diese lokale Angelegenheit strahlt gemäß Dominoeffekt schließlich aus und betrifft später den gesamten Bewegungsapparat des Pferdes. Dieses bewegt sich steif, da es Schmerzen hat und die Geschmeidigkeit geht verloren.

Rittigkeit, Eleganz und Leichtigkeit des Königs PFERD korrelieren daher sehr oft mit der Gesundheit des Rückens.

Erhalten Sie Ihr Pferd daher stets geschmeidig, schmerzfrei und gesund!

Muss ein guter Sattel teuer sein?

Der Reitsattel ist heute ein Hightech Produkt, wo beinahe nichts dem Zufall überlassen ist.

Die Konstruktion der modernen Sättel ist Ergebnis von sehr langer Erfahrung und Forschung und die Auswahl der Materialien unterliegt einer äußersten Sorgfalt.

Das Produkt Sattel ist daher etwas sehr Komplexes und je nach Qualität der Materialien und Aufwand der Herstellung preislich entspechend.

Der wichtigste Parameter für Qualität ist der Pferderücken. Wenn dieser durch den Gebrauch des Sattels nicht gestört wird, ist der Sattel gut. Die Rücken sind alle unterschiedlich. Viele Hersteller haben heute schon eine breite Produktpalette. Jeder Sattel hat spezifische Eigenschaften, die immer nur einen bestimmten Rückentyp befriedigen.
Es funktioniert also niemals ein Sattel auf sämtlichen Rücken.

Je nach Kalkulation, Produktionsbedingung, Entwicklungsarbeitsaufwand des Herstellers und je nach Beschaffenheit des Pferderückens kann man einen guten Sattel ab ca.  € 1500,- erwerben.

Biomechanisch-anatomische Aspekte

Der Text ist in Arbeit